Bye bye Hollywood Hills!

<– 25. September 2014 – Wir gehen zum Film! Universal Studios

Da war er also, der gefürchtete „letzte Tag“. Das letzte Mal Kofferpacken, das letzte Mal Zimmer überprüfen, das letzte Mal auschecken, das letzte Mal unser Pferdchen beladen und fast das letzte Mal uns von Edeltraut hörtsen lassen.

Doch wir hatten noch einen Programmpunkt Weiterlesen

Wir gehen zum Film! Universal Studios

<– 24. September 2014 – Los Angeles, die Stadt der Engel

Heute war unser letzter „ganzer“ Tag in den Staaten. Also musste der noch einmal weidlich genutzt werden! Irgendwie war die Vorstellung seltsam, dass der Urlaub praktisch schon kurz vor dem Ende stand.

Nun, aber erst stand noch der Besuch in den Universal Studios an. Weiterlesen

Los Angeles, die Stadt der Engel

<– 23. September 2014 – San Diego Zoo und Balboa Park 

Jetzt lag es also vor uns: das flächenmäßig größte Stadtgebiet Kaliforniens, das „Dorf der Königin der Engel“ (El Pueblo de la Reina de Los Ángeles), das sich zu einem ausufernden und unübersichtlichen Moloch entwickelt hat, der nach und nach alle Gemeinden der Umgebung verschlingt. Wer noch nie dort war, kann sich kaum das Ausmaß vorstellen, mit dem dieses „Gebilde“ das Land beherrscht. Weiterlesen

San Diego Zoo und Balboa Park

<– 22. September 2014 – It’s an octopussy’s garden…  Seaworld

Heute stand der Programmpunkt an, auf den sich Sandy besonders gefreut hatte. Nach dem Frühstück fuhren wir die wenigen Meilen rüber in das Gebiet des „Balboa Park“, das mit seinen Museen und der Parkanlage sowie dem direkt angrenzenden Zoo einen großen Naherholungswert für San Diego besitzt. Weiterlesen

Solvang und Santa Barbara

<– 19. September 2014 – Bayaquarium, Big Sur und Pacific Coast Highway

Heute stand uns die kürzeste Etappe der Reise bevor, deshalb hatte ich kurzentschlossen die Strecke Pismo Beach – Santa Barbara um den Abstecher ins „Landesinnere“ nach Solvang erweitert. Weiterlesen

Bayaquarium, Big Sur und Pacific Coast Highway

<– 18. September 2014 – Auf nach Monterey!

Heute hatten wir eigentlich viel Zeit, denn unser Programmpunkt „Bayaquarium (Monterey Bay Aquarium)“ öffnete erst um 10:00 Uhr. Deshalb trödelten wir auch ohne schlechtes Gewissen herum. Aber endlich waren wir soweit, wir waren ausgecheckt, das Auto beladen und los ging es Richtung Cannery Row, an deren einem Ende sich das Bayaquarium befindet.. Dort wollten wir in der Nähe nach einem Tipp aus dem Internet erst mal frühstücken gehen.

Weiterlesen

Auf nach Monterey

<– 17. September 2014 – Yosemite National Park

Eigentlich hatte ich heute mal einen recht ruhigen Fahrtag geplant – ursprünglich. Aber das war schon lange her, irgendwie packten sich heimlich still und leise noch das eine und andere Zwischenziel in die Etappe, so dass wir schlussendlich doch ein ziemlich gestrafftes Programm hatten. Als erstes galt es, die Strecke Oakhurst – Monterey hinter uns zu bringen. Weiterlesen

San Diego, wir kommen!

21Inzwischen war es schon unser übliches Morgenritual: Koffer packen, Zimmer nachkontrollieren, Koffer ins Auto, an die Lobby fahren, Zimmerkarten abgeben und auschecken. Durch die hinterlegte Kreditkarte ging das immer sehr fix, das Zimmer selber war ja schon vorab bezahlt, es wurde nur noch jeweils der Parkplatz abgebucht.

Weiterlesen

Yosemite National Park

<– 16. September 2014 – Auf auf nach Yosemite!

Weil es so schön praktisch war, ging es am Morgen zu Denny’s um die Ecke zum Frühstück. Wie schon geschrieben – stark reduziert im Vergleich zum ersten Denny’s-Frühstück, aber irgendwie immer noch zu viel.

Und dann ging es wieder Richtung Nord, den Highway 41 entlang. Weiterlesen